Musikgesellschaft Cham

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musikgesellschaft Cham
Logo des Musikgesellschaft Cham
Die Musikgesellschaft Cham mit ihren rund 55 Musikanten und Musikantinnen zählt zu den ältesten Musikvereinen im Kanton Zug.
Offizielle Website des Vereins
Gründung 1824
Gattung Vereine - Musik
Meilensteine
1890 Die Musikgesellschaft tritt in Thun erstmals an einem eidgenössischen Musikfest auf.
1924 Zum 100-Jahr-Jubiläum veranstaltet die Musikgesellschaft in Cham erstmals einen kantonalen Musiktag.
1962 «Radio Beromünster» strahlt den «Robert-Naville-Marsch» aus, eine Schallplatte wird gepresst.
Lokal
Anschrift Gemeindehausweg 2 (altes Feuerwehrdepot Cham)
6330 Cham
Die Karte wird geladen …




Seit 1824 wirken die Chamer Musikerinnen und Musiker in ihrer Musikgesellschaft. Entstanden ist aus dem Umfeld der Kirche und hat sich dann allmählich verselbständigt. Aufgrund ihres hohen musikalischen Niveaus gewann die Musikgesellschaft Cham immer wieder nationale Auszeichnungen.


Von 1824 bis 1924

1510 MG Cham Villette.jpg

1824 wird als das Gründungsdatum der Musikgesellschaft Cham genannt: Rund 39 Musiker spielen sowohl kirchliche wie weltliche Musik. 1887 kommt es zur Trennung der beiden Fraktionen: Nun gibt es eine Kirchenmusik und eine Feldmusik. 1890 nimmt die Musikgesellschaft Cham in Thun erstmals an einem eidgenössischen Musikfest teil. 1924 feiert die Musikgesellschaft das 100-Jahr-Jubiläum und organisiert in Cham das erste kantonale Musikfest.

→ zur ausführlichen Chronologie der Jahre 1824 bis 1924


Von 1925 bis 2024

1510 Musikgesellschaft Cham Gruppenbild 2019.jpg

Direktor Julius Schnurrenberger führt die Musikgesellschaft durch die schwierigen 1930er und 1940er Jahre. Danach beginnt die zweite grosse Ära, jene von Direktor Hans Schwerzmann. 1962 schallt die Musikgesellschaft erstmals durch den Äther, als Radio Beromünster den «Robert-Naville-Marsch» ausstrahlt. 1970 kommt es zum Bruch mit Schwerzmann: Jüngere Kräfte verlangen eine Modernisierung der Musikausrichtung. Die Musikgesellschaft bewegt sich alsdann erfolgreich in die Zukunft.

→ zur ausführlichen Chronologie der Jahre 1925 bis 2024


Politik und Musik

Die Musikgesellschaft wird 1946 von einer Chamer Gewerkschaftssektion angefragt, ob sie an einer Arbeiterdemonstration aufspielen könne. Die Mehrheit lehnt ab, worauf es zu einer gehässigen Pressepolemik kommt. Schliesslich geben fünf Mitglieder der Musikgesellschaft den Austritt. [1]


Würdigung

Die Musikgesellschaft Cham gehört zu Cham wie das Matterhorn zu Zermatt. Sie prägt seit bald 200 Jahren das musikalische Leben von Cham, überstand Konflikte, eine Trennung und Meinungsverschiedenheiten. Sie war und ist ein wichtiger Teil der Chamer Kulturlandschaft.


Auszeichnungen

  • 1890 Eidgenössisches Musikfest in Thun: 1. Lorbeer
  • 1893 Eidgenössisches Musikfest in Solothurn: 5. Lorbeer
  • 1900 Eidgenössisches Musikfest in Aarau: 4. Lorbeer
  • 1903 Eidgenössisches Musikfest in Lugano: 1. Silber-Lorbeer im 3. Rang
  • 1912 Eidgenössisches Musikfest in Vevey: 2. Lorbeer
  • 1923 Eidgenössisches Musikfest in Zug: 3. Lorbeer mit Goldfransen
  • 1931 Eidgenössisches Musikfest in Bern: 3. Lorbeer mit Goldfransen
  • 1935 Eidgenössisches Musikfest in Luzern: 1. Goldlorbeer
  • 1953 Eidgenössisches Musikfest in Freiburg i. Ue.: 1. Goldlorbeer
  • 1957 Eidgenössisches Musikfest in Zürich: 1. Goldlorbeer
  • 1966 Eidgenössisches Musikfest in Aarau: 1. Goldlorbeer
  • 2001 Eidgenössisches Musikfest in Freiburg i. Ue.: 1. Klasse Harmonie, 1. Rang
  • 2006 Eidgenössisches Musikfest in Luzern: 1. Klasse Harmonie, 6. Rang


Präsidenten

1836 Melchior Gretener
1837–1843 Dr. Josef Grob
1843–1861 Jakob Schwerzmann, Landrat
1861–1863 Josef Grob, Ratsherr
1863–1866 Kaplan Franz Josef Zürcher
1866–1875 Jakob Schwerzmann, Ratsherr
1875–1877 Gottlieb Villiger
1878–1887 Josef Baumgartner, Kapellmeister
1887–1901 Albert Iten
1901–1902 Johann Enzler
1902–1909 Julius Schnurrenberger-Baumgartner
1909–1913 Johann Meier
1913–1915 Jakob Wyss
1915–1918 Johann Schwerzmann
1919–1920 Johann Gadient
1920–1926 Hermann Frey
1926–1929 Karl Werder
1929–1964 Max Schnurrenberger
1964–1965 Ernst Rohrer
1965–1968 Josef Greter
1968–1980 Hans Gretener
1980–1996 Josef Huwiler
1996–2001 Erwin Grob
2001–2010 Karin Bernasconi
2010–2013 Max (Mäge) Schnurrenberger
Seit 2013 Markus Hillebrandt


Kapellmeister

1836–1837 Michael Werder
1837–1844 Michael Suter
1844–1846 Josef Waller
1846–1855 Jakob Leonz Kaufmann
1855–1860 Fidel Villiger, Lehrer
1861–1863 Michael Werder
1863–1866 Josef Meier
1866–1875 Josef Baumgartner
1875–1877 Burkard Meyer und Josef Baumgartner
1877–1888 Burkard Meyer
1888–1909 Albert Iten
1909–1946 Julius Schnurrenberger-Baumgartner
1946–1970 Hans Schwerzmann
1970–1978 Theo Caliezi
1979–1985 Alfred Lauber
1985–1986 Ernst Rohrer
1986–1995 Michael Schuler
1995–2000 Jörg Dennler
2000–2011 Christoph Müller
2012–2014 Hans Peter Ulrich
Seit 2015 Anita Spielmann



Tondokumente

Vorspiel für einen vaterländischen Feiertag, von Hans Schwerzmann, aufgeführt von der Musikgesellschaft Cham anlässlich der 1100-Jahr-Feier, 1958


«Euse Präsident», komponiert von Hans Schwerzmann anlässlich des 25-Jahr-Jubiläums von Max Schnurrenberger als Präsident, aufgeführt von der Musikgesellschaft Cham, 1962


«Robert-Naville-Marsch», komponiert von Hans Schwerzmann zum 50-Jahr-Arbeitsjubiläum von Robert Naville, Direktor der Papierfabrik Cham, aufgeführt am 30.12.1962 im Kunsthaus Luzern


«Die Ländler-Solisten», von Sales Kleeb, Zug, Direktion Theo Caliezi, ausgestrahlt 1974 von «Radio Beromünster»


«Twelve time rhytm» von A. Lauber, aufgenommen am Jahreskonzert 1978


«Der feurige Engel», Direktion Michael Schuler, aufgeführt anlässlich der Eröffnung des Lorzensaals Cham, 1992


«A Tribute to Harry James», aufgeführt am Frühlingskonzert vom 09.05.2005, Leitung Christoph Müller


«Dances with the Wolves», aufgeführt am Frühlingskonzert 2010, Leitung Christoph Müller


«The final countdown», aufgeführt am Frühlingskonzert vom 21.05.2011, Leitung Christoph Müller


«Just a closer walk», zusammen mit Swanee River Jazz Band, 2014, Leitung Anita Spielmann


Plakate von Jahreskonzerten


Gruppenbilder, Musikfeste – die Musikgesellschaft im Laufe der Jahrzehnte

1920er Jahre

1930er Jahre

1940er Jahre

1950er Jahre

Uniformenweihe, 1951

Aufführung «Bettelstudent» im Hirsgarten, 1952

Eidgenössisches Musikfest Freiburg i. Ue., 1953

1970er Jahre

1980er Jahre

1990er Jahre

2000er Jahre

2010er Jahre


Einzelnachweise

  1. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 74