Iten-Schnyder Albert (1854–1909)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portrait von Iten-Schnyder Albert (1854–1909)
Portrait von Iten Albert, Kapellmeister MG Cham 1888–1909

Vorname: Albert
Nachname: Iten-Schnyder
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 19. Dezember 1854
Geburtsort: Oberägeri ZG
Todesdatum: 5. April 1909
Todesort: Cham ZG
Beruf: Musiker

Der Unterägerer Albert Iten-Schnyder gilt als Gründer der neuen Musikgesellschaft Cham. Er stellte den entscheidenden Antrag, die Musikgesellschaft von der Kirchenmusik abzukoppeln. Iten war 14 Jahre lang Präsident und 21 Jahre Direktor der Musikgesellschaft Cham.



Stationen

1854 Am 19. Dezember kommt Albert Iten in Oberägeri zur Welt. [1]

1879 Im Alter von 25 Jahren kommt Iten vom Ägerital nach Cham, weil er eine Anstellung bei der Anglo-Swiss Condensed Milk Company erhält. [2]

1882 Albert Iten wird Aktuar der Musikgesellschaft Cham-Hünenberg. [3]

1886 Aktuar Iten schlägt der Musikgesellschaft am 6. September eine Trennung beiden Abteilungen Kirchenmusik und Feldmusik vor, seine Namensvorschläge lauten «Kirchenmusikgesellschaft Cham-Hünenberg» sowie «Musikgesellschaft Cham-Hünenberg». [4]

1887 Als dann Albert Iten, der die Trennung vorgeschlagen hatte, zum Präsidenten gewählt wird, sind die Würfel gefallen, und die beiden Abteilungen Kirchenmusik und Feldmusik trennen sich. [5] Die neu erstarkte Musikgesellschaft Cham nimmt die Einladung an ein Zuger Musikfest begeistert an. Organisiert wird das Fest von der Feuerwehrmusik Zug. [6] In Zug versinken aber am 5. Juli aber zwei Häuserzeilen der Vorstadt im Zugersee. Elf Menschen sterben. Das Musikfest wird abgesagt. [7]

1888 Zum Präsidium übernimmt Iten auch noch die Direktion der Musikgesellschaft. [8]

1892 Albert Iten arbeitet nicht nur bei der Milchsüdi und ist Präsident und Direktor der Musikgesellschaft. Er wird auch noch Kommandant der Feuerwehr Cham. Er übt dieses Amt fünf Jahre aus. [9]

1901 Iten gibt das Präsidium der Musikgesellschaft ab und ist nur noch Direktor der Musikgesellschaft. [10]

Direktor Iten führt die Musikgesellschaft Cham am eidgenössischen Musikfest in Lugano zu einer hohen Auszeichnung, 1903

1909 Albert Iten stirbt am 5. April im Alter von 55 Jahren nach fünfmonatiger Krankheit. [11]


Würdigung

Albert Iten-Schnyder war 14 Jahre lang Präsident und 21 Jahre Direktor der Musikgesellschaft Cham. Er prägte damit das musikalische Leben von Cham. «Die Musik, der er in seiner freien Zeit eifrig oblag, war sein liebstes, und unter oft schwierigen Situationen kämpfte er, um seine treuen Untergebenen in der Musikgesellschaft beisammen zu halten. So brachte er mit eminentem Fleiss und Energie die Musik auf eine Stufe, das ihr an vielen ausserkantonalen und an eidgenössischen Musikfesten manch hübscher Kranz erteilt wurde. Nun hat er ausgekämpft, unser liebwerter Dirigent.» [12]


Einzelnachweise

  1. Bibliothek Zug, Zumbach-Katalog
  2. Grütlianer, 13.04.1909
  3. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 96
  4. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 41f.
  5. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 43
  6. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 47
  7. Neue Zuger Zeitung, 16.07.1887
  8. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 52
  9. Chronik Feuerwehr Cham
  10. Schönbächler, Karl, 150 Jahre Musikgesellschaft Cham, Jubiläumsschrift, Cham 1974, S. 52
  11. Grütlianer, 13.04.1909
  12. Grütlianer, 13.04.1909