Gemeindeschreiber

Aus Chamapedia
(Weitergeleitet von Gemeindeschreiber)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite werden alle auf «chamapedia.ch» verzeichneten Personen mit dem Beruf «Gemeindeschreiber» (bislang 12) aufgelistet:

Name geboren gestorben Kurzvita
Arnet, Herbert 26. Oktober 1950 27. September 2001 Herbert Arnet wuchs in Zug und Wolhusen auf und kam als Gemeindeschreiber nach Cham. Zudem wirkte er als Kantonsrat und dort als Fraktionschef der CVP. Tragischerweise kam er 2001 beim Attentat im Zuger Kantonsrat ums Leben, als er den Rat präsidierte.
Baumgartner, Moritz 26. Februar 1844 16. Dezember 1900 Moritz Baumgartner war ein Chamer Politiker und Landwirt aus Rumentikon. Er war während den politischen Kämpfen der 1870er Jahre ein einflussreicher Führer der Katholisch-Konservativen und hatte dementsprechend politische Hochs und Tiefs zu durchleben.
Bühlmann-Jurt, Alois 11. Dezember 1914 20. Juli 1998 Alois Bühlmann-Jurt war Gemeindesekretär, Friedensrichter, während 28 Jahren Gemeindeschreiber und während acht Jahren Kantonsrat.
Gretener, Heinrich 27. Dezember 1810 20. Januar 1838 Heinrich Gretener war Lehrer in Rumentikon und Gemeindeschreiber von 1834 bis 1838. Er starb im Alter von knapp 28 Jahren.
Gretener, Mathias 25. September 1918 7. Oktober 1898 Mathias Gretener war ein Chamer Lehrer, Händler, Friedensrichter, Gemeinderat, Gemeindeschreiber und Kantonsrat der Freisinnigen.
Gretener-Gretener/-Villiger, Melchior 21. März 1812 1. Februar 1852 Melchior Gretener-Gretener/-Villiger war Lehrer, Gemeindeschreiber, Landrat und schliesslich der erste Landschreiber des Kantons Zug.
Hausheer, Karl 14. März 1767 1. Juni 1828 Karl Hausheer war ein Chamer Landwirt in Lindencham, Agent der Helvetischen Republik und Gemeindeschreiber.
Hausheer, Oswald Vinzenz 19. Juli 1793 2. Januar 1859 Oswald Vinzenz Hausheer war ein Chamer Hauptmann und Gemeindeschreiber.
Hildebrand, Jakob 19. Juli 1833 1. Februar 1885 Jakob Hildebrand stammte aus dem Chamer Weiler Bibersee und war ein Politiker, der es vom Gemeindeschreiber zum Landammann und Ständerat brachte. Politisch war er katholisch-konservativ und gehörte dem Lager der Ultramontanen an.
Kuhn-Lustenberger, Siegfried 27. Dezember 1871 4. Dezember 1940 Siegfried Kuhn-Lustenberger war während 13 Jahren Kirchenschreiber der katholischen Kirchgemeinde Cham-Hünenberg und während 30 Jahren Gemeindeschreiber der Einwohnergemeinde Cham. Zudem wirkte der ehemalige Lehrer noch als Erziehungsrat und Inspektor der Sekundarschulen.
Meyer, Franz Josef 2. Oktober 1836 21. Dezember 1909 Franz Josef (auch Joseph) Meyer arbeitete zunächst bei der Baumwollspinnerei und -weberei in Hagendorn und war ab 1889 während 19 Jahren Gemeindeschreiber von Cham. Zudem wirkte er als Kirchenschreiber, Kantonsrat und Schulpräsident.
Ritter, Werner 25. Mai 1884 30. Mai 1962 Werner Ritter-Doswald war der Sohn von Karl Josef Ritter und der Bruder von Spenglermeister Carl Ritter-Lustenberger. Werner Ritter wirkte von 1938 bis 1950 als Gemeindeschreiber. Er war Mitglied der FDP und war auch als Asylverwalter und als Verwaltungsrat der Wasserwerke Zug. Er galt als «ausgesprochenener Selfmademan, einer, der durch eigenes Studium, zähes Streben und anerkannte Tüchtigkeit» Erfolg hatte.


Siehe auch