Werder Hans (1908–1973)

Aus Chamapedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portrait von Werder Hans (1908–1973)
Portrait von Hans Werder-Häfner (1908–1973), 1972, Kaufmann

Vorname: Hans
Nachname: Werder
Geschlecht: männlich
Geburts­datum: 30. September 1908
Geburt­sort: Cham ZG
Todes­datum: 7. Februar 1973
Todes­ort: Zurzach AG
Beruf: Unternehmer

Hans Werder-Häfner führt ab 1951 einen Betrieb für Lastwagentransporte und eine Kohlenhandlung, später kommt der Handel mit Heizöl dazu. Er ist der erste Präsident des Schwingklubs Cham-Ennetsee.



Augusta Werder-Häfner (1909–1997)
Hans Werder als Lehrling in der Maschinenfabrik Cham, um 1924
Heirat von Augusta und Hans Werder-Häfner, 1938
Die Kinder von Hans und Augusta Werder: Hansjörg, Annagreth, Heinz, Ursula und Susi, 1955
Hans Werder mit Arbeiter in der Kiesgrube Maschwanden vor dem Magirus-Deutz


Stationen

1908 Johann-Carl Werder kommt am 30. September in Cham zur Welt – genannt wird er Hans. [1] Er ist der erstgeborene Sohn von Karl und Anna-Helena Werder-Müller (1878–1956). Die Familie wohnt damals an der Rigistrasse. 1920 zieht sie an die Knonauerstrasse 7 um. Hans absolviert eine Lehre als Mechaniker in der Maschinenfabrik Cham und tritt danach in die väterliche Transportfirma Werder ein. [2]

1937 Karl Werder-Müller übergibt einen Teil des Geschäfts seinem Sohn Hans.

1938 Hans Werder heiratet Augusta Häfner (1909–1997), die aus dem Kanton Thurgau stammt. [3] Das Ehepaar wohnt auf der Löbern in Cham.

1939–1948 Die fünf Kinder von Hans und Augusta Werder-Häfner kommen zur Welt: Hansjörg (*1939, macht später Karriere als Politiker und ist unter anderem Stadtrat in Zug), Annagreth (*1941, sie wird Lehrerin), Heinz (*1943, er wird Architekt), Ursula (*1944, lebt bei Winterthur) und Susi (*1948, führt von 1972 bis 1986 einen eigenen Hundesalon). [4]

1951 Das Geschäft von Karl Werder-Müller wird den beiden Söhnen übergeben: Hans Werder-Häfner übernimmt das Transportunternehmen mit der Kohlenhandlung und dem Heizöl, sein jüngerer Bruder Karl Werder-Scherer (1916–1973) die Post- und Bahncamionnage, das Kolonialwarengeschäft sowie das Bier- und Mineralwasserdepot an der Knonauerstrasse 7. [5]

1961 Mit Freunden zusammen gründet Hans Werder den Schwingklub Cham-Ennetsee. Er wird der erste Präsident (bis 1965). [6]

1962 Hans Werder-Häfner gibt aus gesundheitlichen Gründen das Transportunternehmen und die Kohlenhandlung auf. Ein Teil wird eingestellt, einen Teil übernimmt die Firma Furrer & Hübscher. [7]

1973 Hans Werder-Häfner, amtierender Präsident des Schwingerverbandes des Kantons Zug [8], stirbt am 7. Februar im Alter von 64 Jahren, als er mit Turnerfreunden einen Ausflug ins Thermalbad Zurzach AG unternimmt. [9]


Einzelnachweise

  1. Werder, Charly, Wer? der Charly, Familienchronik über drei Generationen mit angegliederter Biografie und illustren Kurzgeschichten zum Zeitgeschehen der vergangenen 170 Jahre, Cham 2017, S. 57
  2. Vgl. Anmerkung 1 (Werder), S. 62
  3. Vgl. Anmerkung 1 (Werder), S. 57
  4. Vgl. Anmerkung 1 (Werder), S. 59
  5. Zugersee-Zeitung, 27.04.1951
  6. Hegglin, Alfred / Bellmont, Franz, 25 Jahre Schwingklub Cham-Ennetsee 1961–1986, Cham 1986, S. 12–14
  7. Vgl. Anmerkung 1 (Werder), S. 63
  8. Zuger Neujahrsblatt 1974, Chronik 10.02.1973
  9. Vgl. Anmerkung 1 (Werder), S. 63