Sinserstrasse 3

Aus Chamapedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das dreistöckige Haus entsteht bei der Bebauung der Sinserstrasse in den 1880er Jahren. Gestalterisch entspricht es dem damals üblichen «Normaltyp».

Liegenschaft Sinserstrasse 3
Plan für den Umbau, 1954
Ab 1955 befindet sich die Darlehenskasse in der Liegenschaft Rigistrasse 3
Das Uhren- und Bijouteriegeschäft Enzler zieht nach dem Auszug der Darlehenskasse in deren Räume


Chronologie

1888 Das Haus (Ass.-Nr. 269) an der Sinserstrasse wird im Auftrag von Schuster Alois Sidler aus Küssnacht am Rigi erstellt. [1] Sidler hatte sich bereits 1884 in Cham niedergelassen und in der Schmiede von Schmied Franz Josef Dogwiler-Amhof (1839–1909) niedergelassen und dort als Schuster gearbeitet. [2]

In kurzer Folge wird der Anfang der Sinserstrasse überbaut: Die Nummer 3 im Jahr 1888, stilistisch als sogenannter «Normaltyp». Die Sinserstrasse 1 wird 1889 erbaut, die Sinserstrasse 2 1887, die Sinserstrasse 5 1875, die Sinserstrasse 6 dann 1889. [3]

1890 Das Haus wird ausgebaut. Schuhmacher Sidler lässt einen Anbau erstellen. [4]

1894 Alfred Wieland, Geschäftsreisender, kauft am 26. Februar die Liegenschaft. [5]

1896 Josef Anton Hänsli(n) kauft die Liegenschaft und führt eine Schuhhandlung im Haus. [6]

1907 Michael Gretener kauft die Liegenschaft. [7]

1918 Das Haus geht am 28. Mai an Johann Gretener (1891–1975), Schuhmacher, über. [8]

1944 Schuhmachermeister Josef Huwiler (1909–1987) heiratet Elisabeth Fähndrich (1921–2002), genannt «Bethli». Huwiler kauft am 25. Mai die Liegenschaft Sinserstrasse 3 und richtet darin seine Schuhmacherwerkstatt ein. [9] Zudem ist Huwiler-Fähndrich in diesem Jahr einer der Mitgründer der Darlehenskasse Cham und wird der erste nebenamtliche Verwalter der Kasse. Im Hauptamt führt er seinen Schuhmacherbetrieb weiter. [10]

1955 Josef Huwiler-Fähndrich wird der erste vollamtliche Verwalter der Darlehenskasse in ihrer neuen Zentrale. Aus der Schuhmacherei wird ein Büro. [11]

1964 Während sechs Monaten wird das Parterre der Liegenschaft komplett umgebaut: Die neu eingebaute Tresoranlage bekommt eine Alarmvorrichtung, die Schalteranlage wird schusssicher gestaltet, ein neues Sitzungszimmer und ein zweites Büro werden eingerichtet, Korridor, Eingangsbereich und Fassade werden renoviert. [12]

1974 Die Liegenschaft geht am 3. Dezember an Josef Huwiler-Helfenstein (*1948) über. [13]

1977 Die Darlehenskasse zieht von der Sinserstrasse 3 in das neue Bankgebäude an der Gigeriweid an der Schulhausstrasse 8 um. [14] An der Stelle der Darlehenskasse richtet sich das Uhren- und Schmuckgeschäft Enzler mit Inhaber Pius Enzler an der Sinserstrasse 3 ein.

2017 Am 1. Mai eröffnet das Schneideratelier Sergio GmbH von Geschäftsleiter Srdan Antonijevic in der Liegenschaft. Das Angebot umfasst Kürzen, Nähen nach Mass, Reissverschlusswechsel, Bearbeitung von Vorhängen und Änderungen nach Absprache.

2021 Die Liegenschaft gehört Fabian Josef, Sibylle und Michael Huwiler von Cham respektive Hagendorn. [15]

2022 An der Sinserstrasse 3 bis 13 wollen die Grundeigentümer ein Wohnbauprojekt mit gewerblich genutzten Erdgeschossen, gemeinschaftlich bewirtschaftetem Gartenraum und begrünten Hofräumen realisieren. Verdichtung in der Ortsmitte ist das Ziel, trotzdem wird aber auf das sensible Umfeld im Ortskern von Cham Rücksicht genommen. Über den Bebauungsplan soll die Chamer Stimmbevölkerung im Winter 2023/2024 abstimmen können. [16]


Aktueller Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …



Einzelnachweise

  1. Staatsarchiv Zug, G 617.6.3, Assekuranzregister Cham, 2. Generation (1868–1929), 2. Band
  2. Zuger Volksblatt, 07.06.1884
  3. Grünenfelder, Josef, Die Kunstdenkmäler des Kantons Zug, Neue Ausgabe, Bd. 2, Die ehemaligen Vogteien der Stadt Zug, Bern 2006, S. 138, 156
  4. Staatsarchiv Zug, G 617.6.3, Assekuranzregister Cham, 2. Generation (1868–1929), 2. Band
  5. Staatsarchiv Zug, G 617.6.3, Assekuranzregister Cham, 2. Generation (1868–1929), 2. Band
  6. Staatsarchiv Zug, G 617.6.3, Assekuranzregister Cham, 2. Generation (1868–1929), 2. Band. Zuger Volksblatt, 27.05.1897
  7. Staatsarchiv Zug, G 617.6.3, Assekuranzregister Cham, 2. Generation (1868–1929), 2. Band
  8. Staatsarchiv Zug, G 617.6.3, Assekuranzregister Cham, 2. Generation (1868–1929), 2. Band
  9. Staatsarchiv Zug, G 617.6.5, Assekuranzregister Cham, 3. Generation (1929–1960), 2. Band
  10. Freundliche Mitteilung von Josef Huwiler-Helfenstein, Cham, 10.11.2016
  11. Freundliche Mitteilung von Josef Huwiler-Helfenstein, Cham, 10.11.2016
  12. Freundliche Mitteilung von Josef Huwiler-Helfenstein, Cham, 10.11.2016
  13. Staatsarchiv Zug, G 617.6.7, Assekuranzregister Cham, 4. Generation (1960–1990), 2. Band
  14. Vgl. Anmerkung 3 (Grünenfelder), S. 156
  15. www.zugmap.ch, Eintrag Grundstücknummer 152 [Stand: 27.01.2021]
  16. Zuger Zeitung, 28.03.2022