Hildebrand-Grob Johann Kaspar (1798–1856)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Kaspar Hildebrand-Grob war ein Chamer Bauer von Bibersee, er wirkte als Gemeindepräsident und Regierungsrat.

Portrait fehlt

Es ist kein Portrait dieser Person verfügbar.

Vorname: Johann Kaspar
Nachname: Hildebrand-Grob
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 30. Dezember 1798
Geburtsort: Cham ZG
Todesdatum: 3. Juni 1857
Todesort: Cham ZG






Stationen

1798 Johann Kaspar Hildebrand kommt am 30. Dezember in Cham zur Welt. Seine Eltern sind Adam und Barbara, geborene Fähndrich. Sie bewirtschaften ihren Bauernhof in Bibersee.

1834 Als Vertreter der Konservativen wirkt Hildebrand im Gemeinderat von Cham. Im gleichen Jahr wählen ihn die Chamer auch in den Kantonsrat. [1]

1846 Johann Kaspar Hildebrand wird Gemeindepräsident von Cham. Er bleibt im Amt bis 1851. [2]

1847 Hildebrand erlebt den Sturz der Konservativen nach dem Sonderbundskrieg und tritt als Kantonsrat zurück.

1850 Nach der Rückkehr der Konservativen an die Macht kehrt Hildebrand ins Kantonsparlament zurück und wird als erster Chamer in den Regierungsrat gewählt. [3]

1856 Hildebrand stirbt 3. Juni im Alter von 57 Jahren. «Ihm folgt das ehrenhafte Zeugnis eines rechtschaffenen Bürgers und eines gewissenhaften, pflichttreuen Magistraten ins Grab.» [4] Er war ein «typischer Vertreter der Honoratiorenschicht einer kleinen bäuerlichen Gemeinde». [5]


Einzelnachweise

  1. Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.05.2018]
  2. Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.05.2018]
  3. Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.05.2018]
  4. Neue Zuger Zeitung, 07.06.1856
  5. Morosoli, Renato, Hildebrand Johann Kaspar, in: Historisches Lexikon der Schweiz, www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D5757.php