Kantonsrichter, Übersicht

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kantonsgericht existiert seit 1848. Es entscheidet als erste Instanz bei Auseinandersetzungen zwischen privaten Parteien in Zivilrechtsfragen. Das Gericht mit Sitz in Zug besteht aus sieben RichterInnen und sechs ErsatzrichterInnen. [1]

Die Kantonsrichter und Kantonsrichterinnen der Gemeinde Cham seit 1848 [2]:


Kantonsrichter im 19. Jahrhundert

  • Wilhelm Wyss (1816–1869), im Amt von 1848–1850
  • Jakob Hildebrand (1833–1885), 1856–1866, Konservative Partei
  • Fidel Villiger (1829–1899), 1866–1872, FDP (Ersatzrichter)
  • Moritz Baumgartner (1844–1900), 1872–1874, Konservative Partei (Ersatzrichter)
  • Xaver Baumgartner (1851–1933), 1874–1884, Konservative Partei (Ersatzrichter)


Kantonsrichter im 20. Jahrhundert

  • Max Bütler (1890–1958), 1929–1930, FDP
  • Emil Villiger (1904–1981), 1934–1938, FDP
  • Josef Oswald (1901–1985), 1961–1972, Konservative Partei (Ersatzrichter)
  • Josef Peter (1913–1991), 1968–1980, Konservative Partei
  • Erwin Meile (1923–1981), 1973–1981, CVP (Ersatzrichter)
  • Werner Schwander (1935–1997), 1997–1997, CVP (Ersatzrichter)


Kantonsrichter und Kantonsrichterin im 21. Jahrhundert

  • Priska Ineichen-Müller (*1973), 2001–, SVP
  • Peter Kottmann (*1960), 2001–2016, CVP (Ersatzrichter)
  • Laurent Krähenbühl (*1972), 2013–2015, 2017–, CVP (Ersatzrichter)
  • Philipp Sialm (*1972), 2014–, SVP


Einzelnachweise

  1. www.zg.ch/behoerden/zivil-und-strafrechtspflege/kantonsgericht [Stand: 22.12.2017]
  2. Alle Namen und Daten aus: Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.05.2018]