Widmer-Oehen Cyrill (1841–1927)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portrait von Widmer-Oehen Cyrill (1841–1927)
Portrait von Cyrill Widmer-Oehen (1841–1927)

Vorname: Cyrill
Nachname: Widmer-Oehen
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 19. August 1841
Geburtsort: Nottwil LU
Todesdatum: 17. Januar 1927
Todesort: Cham ZG
Beruf: Schneider, Kaufleute

Cyrill Widmer-Oehen war ein Schneidermeister und Geschäftsmann in Cham. Er gründete das Bekleidungs- und Schneidergeschäft Widmer, das bis Ende 1995 Bestand hatte.



Cyrill Widmer-Oehen inmitten seiner zahlreichen Enkel anlässlich des 85. Geburtstags, 19.08.1926


Stationen

1841 Cyrill Widmer kommt am 19. August in Nottwil LU zur Welt. Seine Eltern sind Franziska und Josef Widmer-Greber. [1] Er heiratet Anna Oehen (1854–1925).

1870 Anna und Cyrill Widmer-Oehen ziehen von Nottwil nach Hagendorn, wo sie einen bescheidenen Tuchladen eröffnen. [2] Neben dem kleinen Tuchladen ist Cyrill als Störschneider in Cham und Hünenberg unterwegs: Er reist mit Massband, Bügeleisen und Schneiderschere zu der Kundschaft. [3]

1879 Mit Gottfried (1879–1935) kommt das erste der vier Kinder der Familie Widmer-Oehen zur Welt. [4]

1881 Anna und Cyrill Widmer Oehen ziehen von Hagendorn nach Cham an die Zugerstrasse 27 im Neudorf. [5] Dort betreiben sie ihren Tuchladen und ihre Schneiderei. [6]

1893 Cyrill Widmer-Oehen kann die Liegenschaft an der Luzernerstrasse 10 «Widmer-Haus» nach einem Konkurs erwerben. [7] Das Ehepaar Widmer-Oehen eröffnet das Bekleidungsgeschäft in der neu erworbenen Liegenschaft. Es wird mehr als 100 Jahren Bestand haben. [8] Widmer engagiert einen Handlungsreisenden, der einen grossen Bekanntenkreis bei den Angestellten der Gotthardbahn hat: Denn in den stark wachsenden Bahndörfern Goldau SZ, Erstfeld UR, Göschenen UR und Biasca TI gibt es fast keine Bekleidungsgeschäfte – daraus entwickelt sich eine grosse auswärtige Kundschaft, die Widmers Aussendienstmann zweimal im Jahr besucht. [9]

1927 Cyrill Widmer-Oehen stirbt am 17. Januar im Alter von 86 Jahren. [10] Den Laden übernehmen seine Kinder Gottfried Widmer-Baumgartner (1879–1935), Marie Widmer (1881–1967) und Roman Widmer-Frey (1883–1946) als «Geschwister Widmer». [11]


Anekdote

Cyrill ist ein Name griechischen Ursprungs, der heilige Kyrill war der Apostel der Slawen. Cyrill Widmer-Oehen kam zu seinem Namen, weil sein Taufpate einen Feldzug in Russland mitgemacht hatte und auf diesem Namen bestanden haben soll. Ein Enkel, zwei Urenkel und ein Ur-Urenkel tragen ebenfalls diesen Namen, nämlich Cyrill Widmer-Ritter (1918–2006), Cyrill Widmer-Annen (*1955), Cyrill Mattli (*1952) und Cyrill Höfliger (*1999). [12]


Würdigung

Was Cyrill Widmer-Oehen mit seiner Frau Anna als Störschneider und Tuchhändler in Hagendorn klein anfing, hatte mehr als ein Jahrhundert Bestand. Das Bekleidungsgeschäft Widmer hatte 125 Jahre Bestand, war 102 Jahre an der Luzernerstrasse 10 zuhause und für die Kundschaft von nah und fern ein Begriff.


Einzelnachweise

  1. Stammbaum Widmer und Ritter, 2001, zur Verfügung gestellt von Marie-Theres Widmer, Cham, 20.04.2021
  2. Freundliche Mitteilung von Marie-Theres Widmer, Cham, 20.04.2021
  3. Zuger Volksblatt, 10.09.1870
  4. Vgl. Anmerkung 1
  5. Zuger Volksblatt, 02.04.1881
  6. Zugersee-Zeitung, Festausgabe zur 1100-Jahr-Feier in Cham, 12./13.07.1958
  7. Staatsarchiv Zug, G 337, Gebäudeversicherung, Lagerbuch II, Cham, Ass.-Nr. 239a
  8. Vgl. Anmerkung 6
  9. Chomer Bär, offizielle Zeitschrift für Cham und Umgebung 9, Dezember 1985
  10. Vgl. Anmerkung 1
  11. Vgl. Anmerkung 6
  12. Vgl. Anmerkung 2