Gössi, Schuhmacherei

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alois Gössi-Hollermayer (1887–1957), Schuhmacher in Cham
Das Haus Luzernerstrasse 70, wo Alois Gössi seine Schuhmacherei betreibt

Alois Gössi-Hollermayer war ein Schuhmachermeister, der an der Luzernerstrasse 70 sein eigenes Geschäft führte.


Chronologie

1887 Alois Gössi (1887–1957) wird am 23. Juni als drittes Kind von Alois und Elisabetha, geb. Sidler, in Küssnacht am Rigi geboren, wo sein Vater eine Schuhmacherwerkstatt an der Rigigasse führt. Er lernt später ebenfalls den Schuhmacherberuf bei Amacher in Grindelwald. [1]

1923 Wieder im Kanton Zug eröffnet Alois Gössi im Haus der Familie Villiger, später Corrent, an der Luzernerstrasse 80 in der Gemeinde Hünenberg eine Schuhmacherwerkstatt.

1925 Alois Gössi heiratet am 7. Mai Sophie Hollermayer (1888–1987) aus Sigmaringen D.

1926 Das junge Ehepaar bezieht das neu erstellte Haus an der Luzernerstrasse 70, dem letzten Haus der Luzernerstrasse auf Chamer Gemeindegebiet. Natürlich richtet er im Erdgeschoss eine Schuhmacherei ein.

1957 Alois Gössi stirbt am 19. März im Alter von 70 Jahren. Er arbeitet bis zu seinem Tod in seiner Werkstatt.


Alois Gössis Schuhmacherwerkstatt

Die Schuhmacherwerkstatt war für viele Menschen ein Treffpunkt und ein Ort des Gesprächs. Alois bildete auch Lehrlinge aus. Er beschäftigt zeitweise einen Arbeiter, welchem er jeweils das mittlere Zimmer im ersten Stock vermietete. Die fünf Kinder von Alois und Sophie brachten nach der Schule die nigelnagelneuen oder geflickten Schuhe den Kunden nach Hause. Regelmässig erhielt Alois Gössi auch Aufträge aus dem Kloster Heiligkreuz.

Auch Bettler schauten herein und erhielten manchmal sogar einen Zweifränkler von Vater Gössi. Alois unterstütze gerne auch das Waisenhaus in Hagendorn. Reisenden Verkäufern kaufte er oft aus Gutmütigkeit mehr als genug Arbeitsmaterial ab, so dass auch heute noch Schuhmacherfaden von damals im Nähtruckli zu finden sind.


Vier Schuhmachereien in Cham

In Cham gab es um 1930 vier Schuhmacherwerkstätten. Diese wurden von Josef Huwiler (1909–1987), dem späteren Verwalter der Darlehenskasse Cham, Paul Diehm und Herrn Oegger geführt. Huwiler und Diehm waren Lehrlinge von Alois Gössi. Trotz harten Zeiten kam nie Missgunst auf, die vier Schuhmacher arbeiteten selbstständig und im guten Einvernehmen. Sie waren freundschaftlich miteinander verbunden.


Einzelnachweise

  1. Die Einträge basieren auf Aufzeichnungen und Recherchen von Brigitte Slatter-Gössi, Enkelin von Alois Gössi [Stand: 12.02.2018]