Kantonsrat

Aus Chamapedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dieser Seite werden alle auf Chamapedia verzeichneten Personen mit den folgenden Berufsbezeichnungen aufgelistet: „Kantonsrat“, „Kantonsrätin“ (bislang 6):

Die allermeisten Artikel zu Personen sind noch nicht mit strukturierten Daten versehen worden und können daher hier noch nicht angezeigt werden. Dies wird indes nach und nach erfolgen.
Name geboren gestorben Kurzvita
Naville-Ferrière, Robert E 18. Dezember 1913 2006 Robert Edmund Naville-Ferrière war der jüngste Sohn von «Papieri-Vater, Robert Naville-Vogel. Robert junior wirkte innerhalb von Tochterfirmen der Papierfabrik und im Hammer. Aber letztlich blieb er im Schatten seines dominanten Vaters.
Naville-Vogel, Robert 10. Februar 1884 31. Januar 1970 Robert Naville-Vogel heiratete in die Familie der Chamer Papierfabrik ein und wurde dort Direktor und Verwaltungsrat. Während 50 Jahren dominierte er mit seinem Wissen und seinem Wesen den Chamer Industriebetrieb, in der Papierfabrik nannte man ihn aufgrund seines patronalen Auftretens «Papieri-Vater».
Vogel-von Meiss, Carl 22. November 1858 8. Dezember 1911 Carl Vogel-von Meiss war einer der Chamer Papierindustriellen. Er heiratete die vermögende Zürcherin Anna von Meiss, wohnte in der herrschaftlichen Hammer-Villa in Cham und in einem noblen Stadthaus in Zürich. Obwohl Carl Vogel die Direktion der Papierfabrik in fremde Hände legte, konnte er den Betrieb erfolgreich weiterentwickeln. Daneben engagierte er sich als Kantonsrat und Richter und wurde Ehrenbürger von Cham.
Waller, Josef 3. Januar 1820 8. April 1893 Josef Waller war zu seiner Zeit eine einflussreiche und in der ganzen Gemeinde gut vernetzte Person. Als Gemeindeweibel, Kirchmeier und als Kantonsrat prägte er das öffentliche Leben in Cham in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert mit. Kurz vor seinem Tod errichtete Josef Waller eine Stiftung für junge Chamer Bürger, die ein Handwerk erlernen wollten.
Weibel-Brunner, Joseph 19. März 1864 15. Juli 1935 Joseph Weibel-Brunner war ein Chamer Selfmademan: Er bringt es vom einfachen Arbeiter zum Direktor der Milchsüdi und freisinnigen Gemeinde- und Kantonsrat. Er lebt in der Liegenschaft Schlüssel an der Adelheid-Page-Strasse.
Werder, August 6. Dezember 1906 27. September 1994 August Werder-Kamer war ein Chamer Hilfsarbeiter, Sakristan und Politiker. Weitherum bekannt wurde Werder aufgrund der üppigen Blumenverzierungen, die er jeweils in der Pfarrkirche St. Jakob anbrachte.