Kantonsrat

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite werden alle auf Chamapedia verzeichneten Personen mit den folgenden Berufsbezeichnungen aufgelistet: „Kantonsrat“, „Kantonsrätin“ (bislang 62):

Die allermeisten Artikel zu Personen sind noch nicht mit strukturierten Daten versehen worden und können daher hier noch nicht angezeigt werden. Dies wird indes nach und nach erfolgen.
Name geboren gestorben Kurzvita
Arnet, Herbert 26. Oktober 1950 27. September 2001 Herbert Arnet wuchs in Zug und Wolhusen auf und kam als Gemeindeschreiber nach Cham. Zudem wirkte er als Kantonsrat und dort als Fraktionschef der CVP. Tragischerweise kam er 2001 beim Attentat im Zuger Kantonsrat ums Leben, als er den Rat präsidierte.
Babst-Krummenacher, Hans 26. Juni 1918 16. Mai 1962 Hans Babst-Krummenacher war ein Chamer Kürschner, christlich-sozialer Arbeitersekretär und Kantonsrat. Später wirkte er auch noch als Grossrat im Kanton Luzern.
Baggenstos-Züsli, Jakob 1. Oktober 1912 10. August 1986 Jakob Baggenstos-Züsli war ein engagierter Chamer Baumeister aus Lindencham und während fast zwei Jahrzehnten CVP-Kantonsrat.
Bauder-Suremann, Werner 27. Dezember 1919 26. April 1974 Werner Bauder-Suremann war ein aktiver Chamer Werkführer, er arbeitete in der Papierfabrik und war für die Freisinnigen im Kantonsrat.
Baumgartner, Hieronymus 12. März 1850 15. Dezember 1929 Hieronymus Baumgartner ist freisinniger Gemeinderat, Kantonsrat und während 21 Jahren Gemeindepräsident von Cham, nämlich von 1889 bis 1910 – zu einer Zeit, als Cham in industrieller Blüte steht. Gelernt hat Baumgartner den Beruf des Bäckers und des Müllers; zeitweilig gehört ihm das Restaurant Hecht mit dazugehöriger Brauerei in Zug, für einige Monate auch der «Bären» in Cham.
Baumgartner, Willi 26. September 1921 9. Juli 2010 Willi Baumgartner wächst im Chamer «Bären» auf und gilt als richtiges «Chomer Urgestein». Er führt einen Laden für Haushaltsartikel, ist Kantons- und Bürgerrat und engagiert sich in zahlreichen Chamer Vereinen.
Baumgartner, Bernhard Elias 27. August 1874 2. März 1946 Bernhard Baumgartner (1874–1946) war ein freisinniger Chamer Politiker, der viele Jahre als Gemeindepräsident und als Kantonsrat wirkte. Er führt die Gemeinde durch Wirtschaftskrisen und durch zwei Weltkriege. Sein Übername war «Bäni».
Baumgartner, Moritz 26. Februar 1844 16. Dezember 1900 Moritz Baumgartner ist ein Chamer Politiker und Landwirt aus Rumentikon. Er ist während den politischen Kämpfen der 1870er Jahre ein einflussreicher Führer der Katholisch-Konservativen. Dementsprechend durchlebt er politische Hochs und Tiefs.
Baumgartner-Wiss, Josef 9. Juni 1838 13. Oktober 1910 Der Schreinermeister Josef Baumgartner-Wiss zügelte seinen Schreinerbetrieb aus dem bäuerlich geprägten Rumentikon in das aufstrebende Industriedorf Hagendorn. Er war zudem Posthalter und auch politisch engagiert.
Belmont, Albert 26. Oktober 1875 26. September 1969 Albert Belmont war ein Chamer Rechtsanwalt und Politiker. Er war der erste Linke im Chamer Gemeinderat. Gleichzeitig war er auch im Kantonsrat. Nach einem Eklat verlässt er Cham und ging nach Basel. Dort wird er Grossrat und sogar Nationalrat, radikalisiert sich und wird Kommunist. Er gilt zeitweilig als «Galionsfigur» der Kommunistischen Partei der Schweiz, bis ihn diese fallen lässt.
Boog-Husistein, Josef 14. September 1872 31. Mai 1957 Josef Boog-Husistein war ein Hünenberger und Chamer Bauer, Politiker, Kirchenpräsident und einflussreicher Bauernfunktionär. In Cham lebte er auf dem Löbernhof an der Knonauerstrasse 27.
Bossard-Burger, Fritz 4. Juli 1863 7. Juni 1931 Fritz Bossard-Burger stammte aus Zug, kam aber als junger Arzt nach Cham. Obwohl eher ein resoluter Typ, fanden viele Patienten den Weg in seine Praxis. Bossard war 1909 auch einer der drei ersten Ärzte im Chamer Asyl.
Bossard-Schwerzmann, Alois 3. Mai 1841 2. Februar 1912 Alois Bossard-Schwerzmann war Rechtsanwalt, Direktor der Chamer Milchsüdi und Kantonsrat. Zuvor war er in Zug Stadtschreiber. Er residierte im «Cottage» an der Hünenbergerstrasse und galt als sehr streitbare und prozessfreudige Persönlichkeit.
Bucher-Steinmann, Leo 9. September 1890 22. April 1962 Leo Bucher-Steinmann, wohnhaft bei der Schluecht, war ein Chamer Kaufmann und Politiker. Er vertrat die Chamer Liberalen im Kantonsrat und war Kirchen- und Gemeinderat.
Bucher-Villiger, Leonz 13. April 1863 25. September 1948 Leonz Bucher-Villiger war ein Chamer Selfmademan und Politiker. Er war im Kantonsrat und wohnte in der Schluecht.
Burri, Jost 30. April 1834 1. Dezember 1896 Jost Burri war eine bemerkenswerte und viel beschäftigte Persönlichkeit im Chamer Dorfleben. Er war Sekundarlehrer, Mühlenbetreiber, Posthalter, Lebensmittelhändler, Bauherr und Politiker.
Bächer-Tschuppert, Bernhard 24. März 1915 16. April 2007 Bernhard Bächer-Tschuppert war ein Chamer Elektriker, er arbeitete in der Papierfabrik und war im Kantonsrat.
Bühlmann-Jurt, Alois 11. Dezember 1914 20. Juli 1998 Alois Bühlmann-Jurt war Gemeindesekretär, Friedensrichter, während 28 Jahren Gemeindeschreiber und während acht Jahren Kantonsrat.
Camenzind-Hürlimann, Hermann 2. März 1909 14. April 1999 Hermann Camenzind-Hürlimann war ein Chamer Papierarbeiter, der bei privaten Bauten sehr initiativ war und Cham während zwei Jahren im Kantonsrat vertrat.
Emmenegger, Hans-Rudolf 9. Januar 1928 22. Oktober 1996 Hans-Rudolf Emmenegger-Marty war ein Chamer Doktor der Jurisprudenz. Während 28 Jahren wirkt er als Verhörrichter des Kantons Zug und während 12 Jahren als CVP-Kantonsrat.
Fischer, Samuel 1. Oktober 1907 16. Juni 1965 Samuel Fischer-Jetzer war ein Chamer Politiker. Er war der zweite Sozialdemokrat im Gemeinderat und galt als gemässigter Linker.
Gretener, Alois 28. November 1803 15. Februar 1889 Alois Gretener stammte vom Bauernhof Spiess im Städtli und war ein Chamer Politiker: Er wirkte als Kantonsrat, Oberrichter, Vizegemeindepräsident und Regierungsrat.
Gretener, Basil 13. November 1868 24. Juli 1959 Basil Gretener (1886–1959) war Wagner, Postbeamter und ein Chamer Politiker aus Niederwil. Er war Gemeinderat und Kirchenratspräsident.
Gretener, Mathias 25. September 1918 7. Oktober 1898 Mathias Gretener war ein Chamer Lehrer, Händler, Gastwirt, Friedensrichter, Gemeinderat, Gemeindeschreiber und Kantonsrat der Freisinnigen.
Gretener, Karl 16. April 1961 27. September 2001 Karl «Kari» Gretener-Villiger war ein hoffnungsvoller Chamer Bauer und Politiker, der 2001 beim Attentat im Zuger Kantonsratssaal tragischerweise ums Leben kam.
Gretener-Winiker, Oskar 21. Juni 1925 15. Oktober 1994 Oskar Gretener-Winiker war ein Chamer Bücherexperte, Kantonsrat der Freisinnigen und Bürgerschreiber. Er setzte sich in den 1980er Jahren für den Erhalt des Chamer Akutspitals ein.
Grob, Josef 13. Mai 1829 13. September 1904 Josef Grob-Baumgartner war ein Chamer Bauer und Politiker aus Enikon. Er vertrat die Konservativen im Bürger- und im Kantonsrat.
Grob-Boog, Jakob 7. April 1911 23. Februar 1987 Jakob Grob-Boog war in Cham sehr aktiv: Er war Bauer, Bürgerschreiber, Parteipräsident, Schulkommissionsmitglied und Kantonsrat.
Grob-Gilgen, Theodor 3. Juni 1857 14. Februar 1938 Theodor Grob-Gilgen war ein Chamer Politiker von Enikon, der als Müller und Bäckermeister im «Löwen» wirkte. Einschneidend waren seine Verfehlungen, die ihn ins Gefängnis brachten.
Hauser, Wilhelm 29. September 1874 13. Juli 1943 Wilhelm Hauser war ein Chamer Baumeister und Kantonsrat. Er erstellte in und um Cham viele Bauten, von denen einige noch heute stehen. Die bekanntesten Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen, dürften das Technikum, die Villa Solitude und die Doppel-Einfamilienhäuser an der Gartenstrasse sein.
Hausheer-Husistein, Bartholomäus 8. Februar 1872 17. November 1928 Wie seine Vorfahren war auch Bartholomäus Hausheer Pächter auf dem Hof Hatwil, der zum Zisterzienserinnenkloster Frauenthal gehört. Daneben engagierte er sich politisch im Chamer Kirchenrat und im Zuger Kantonsrat.
Henggeler, Mathias 10. September 1859 10. Juli 1916 Mathias Henggeler war ein Chamer Schmied, Bauleiter, Landwirt und Politiker. Er lebte in Lindencham.
Hildebrand, Jakob 19. Juli 1833 1. Februar 1885 Jakob Hildebrand stammte aus dem Chamer Weiler Bibersee und war ein Politiker, der es vom Gemeindeschreiber zum Landammann und Ständerat brachte. Politisch war er katholisch-konservativ und gehörte dem Lager der Ultramontanen an.
Hildebrand-Grob, Johann Kaspar 30. Dezember 1798 3. Juni 1857 Johann Kaspar Hildebrand-Grob war ein Chamer Bauer von Bibersee, Gemeindepräsident und Regierungsrat.
Hildebrand-Wyss/-Weiss, Josef 28. Juni 1855 6. März 1935 Josef Hildebrand-Wyss/-Weiss war ein Chamer Rechtsanwalt und einflussreicher konservativer Politiker, der er bis zum Ständeratspräsidenten brachte. 48 Jahre lang war er im Ständerat, solange wie kein anderer Politiker. Als Hildebrand Kantonsrat, Ständerat und Regierungsrat wurde, wohnte er allerdings nicht mehr in Bibersee, sondern in Hünenberg und in der Stadt Zug, wo noch heute ein Haus nach ihm benannt ist.
Kaufmann-Meier, Jakob 28. September 1866 11. März 1931 Jakob Kaufmann-Meier war ein Schreinermeister aus Niederwil, der sich auch politisch engagierte. Er war Gemeinderat, Kantonsrat und Präsident der kantonalen Gebäudeschatzungskommission. Zudem präsidierte er die Krankenkasse Konkordia Cham.
Knüsel-Werder, Eduard 31. August 1873 8. April 1935 Eduard Knüsel-Werder war während mehr als 30 Jahren Gutsverwalter des Zisterzienserinnenklosters Frauenthal. Er vertrat zudem die Konservativen im Gemeinde- und im Kantonsrat und war während 25 Jahren kämpferischer Parteipräsident in Cham.
Meier, Kaspar 15. September 1828 10. Dezember 1885 Kaspar Meier war ein Chamer Landwirt von Bibersee und Politiker. Er war Gemeindepräsident und wanderte schliesslich nach Neuseeland aus.
Meyer, Franz Josef 2. Oktober 1836 21. Dezember 1909 Franz Josef (auch Joseph) Meyer arbeitete zunächst bei der Baumwollspinnerei und -weberei in Hagendorn und war ab 1889 während 19 Jahren Gemeindeschreiber von Cham. Zudem wirkte er als Kirchenschreiber, Kantonsrat und Schulpräsident.
Miesch, Hans 28. Juni 1880 14. Mai 1941 Hans Miesch war ein Baumeister, Bauherr und Politiker in Cham. Er erbaute, meistens auf eigene Rechnung, innerhalb von zehn Jahren fast das Chamer Bahnhofsquartier. Daraufhin ging er in Konkurs.
Naville-Ferrière, Robert E 18. Dezember 1913 2006 Robert Edmund Naville-Ferrière war der jüngste Sohn von «Papieri-Vater, Robert Naville-Vogel. Robert junior wirkte innerhalb von Tochterfirmen der Papierfabrik und im Hammer. Aber letztlich blieb er im Schatten seines dominanten Vaters.
Naville-Vogel, Robert 10. Februar 1884 31. Januar 1970 Robert Naville-Vogel heiratet in die Familie der Chamer Papierfabrik und wird dort Direktor und Verwaltungsrat. Während 50 Jahren dominiert er mit seinem Wissen und seinem Wesen den Chamer Industriebetrieb, in der Papierfabrik nennt man ihn aufgrund seines patronalen Auftretens «Papieri-Vater».
Neidhart-Meier, Julius 8. September 1862 15. November 1933 Julius Neidhart-Meier stammte aus dem Kanton Schaffhausen, kam der Arbeit wegen nach Cham, lebte im «Rosengarten» in Lindencham. Politisch wirkte er als Kantonsrat, Kirchenrat und Friedensrichter.
Ritter, Heinrich 1878 18. Oktober 1949 Heinrich Ritter war Chamer Dorfarzt und betrieb seine Praxis zuerst an der Zugerstrasse, dann ab 1919 an der Luzernerstrasse 11, in der sogenannten «Villa Ritter». Er war als Dorfarzt, Oberstleutnant, mehrfaches Kommissionsmitglied eine prägende Persönlichkeit in Cham.

Heinrich Ritter (1878–1949) war einer der Ärzte im Dorf. Er galt als sehr korrekter, seriöser Mensch, der sich im Militär (Oberstleutnant der Sanität), in der Gemeinde (Schulkommission) und im Kanton (Kantons- und Sanitätsrat, Kantonsarzt) engagierte. In seiner Villa war bereits vor ihm das Chamer Telegrafenbüro untergebracht (ab 1907).

Schnurrenberger-Baumgartner, Julius 22. Dezember 1876 29. Oktober 1947 Julius Schnurrenberger-Baumgartner arbeitete sich in jungen Jahren durch harte Arbeit vom Hilfsgärtner zum Buchhalter, umtriebigen Musiker und Musikdirigenten empor. «Papa Schnurrenberger», wie er liebevoll genannt wurde, sass für Cham im auch Kantonsrat.
Stutz, Johann Josef 19. März 1852 22. Januar 1895 Johann Josef Stutz (1852–1895) war Wirt im Gasthaus Raben in Cham, zudem Politiker und Militär.
Stutz, Jakob 25. Januar 1824 25. Mai 1890 Jakob Stutz (1824–1890) war Wirt im Gasthaus Raben in Cham, Posthalter, zudem Politiker und Militär.
Stöckli, Alfred 20. August 1902 16. August 1964 Alfred Stöckli-Gretener war ein Chamer Buchhalter, Treuhänder und Politiker. Er vertrat die Freisinnigen im Kantons- und im Gemeinderat.
Unternährer, Siegfried 9. September 1852 8. Juni 1943 Siegfried «Sigi» Unternährer kommt als Kind nach Cham, wo er als einflussreicher Landwirt, Käsehändler, Landi-Präsident und Kantonsrat wirkt.
Villiger, Gottlieb 29. April 1849 26. September 1916 Gottlieb Villiger war ein Lindenchamer Bauer, der sich als erster Präsident der Käsereigenossenschaft, Bürgerrat und als Kantonsrat einen Namen schuf.

... weitere Personen