Seestrasse 17/19

Aus Chamapedia
Seestrasse 17Seestrasse 17/19
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die beiden Häuser Seestrasse 17/19, gesehen von der Süseite ennet der Bahngleise, 11. Juni 2021
Brand der Liegenschaft an der Seestrasse 17, 28.02.1987
Seestrasse 17, Westansicht
Seestrasse 17, Ostansicht
Seestrassse 17, Detail Fenster
Seestrasse 17, Südansicht
Seestrasse 19, Ostansicht
Seestrasse 19, Südansicht

Die zwei Mehrfamilienhäuser hat einst die Anglo-Swiss Condensed Milk Company erstellt. Nach einem aufsehenerregenden Brand 1987 erfuhren sie einige Veränderungen.


Chronologie

1879/1880 Die Anglo-Swiss Condensed Milk Company in Cham entwickelt sich Schritt für Schritt zu einem Weltkonzern und expandiert. Um die Angestellten in Cham zu halten, erbaut sie diese zwei dreigeschossigen Mehrfamilienhäuser. Gleichzeitig erstellt das Unternehmen Arbeiterhäuser an der Schellenmattstrasse und am Rosenweg. [1]

1987 Am 28. Februar vernichtet ein Grossbrand einen Teil der Liegenschaft, und zwei Menschen kommen dabei tragischerweise ums Leben: Eine Minute nach Mitternacht erfolgt das Aufgebot der Feuerwehr. Doch der Atemschutz kann vorerst wegen der sehr grossen Hitze nicht in die Wohnung eindringen. Mit einem Schaumteppich bewirkt die Feuerwehr die notwendige Abkühlung. Die benachbarte Fahrleitung der Schweizerischen Bundesbahnen SBB und die Gasleitung müssen abgeschaltet werden. Die Feuerwehrleute bekämpfen den Brand mir grossem persönlichen Engagement. Trotzdem kann ein 52-jähriger Mann nur noch tot geborgen werden. Er stirbt an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Ein 74-jähriger Mann seilt sich an einem Leinentuch aus dem Fenster seines Schlafzimmers ab, stürzt jedoch in die Tiefe. Er ist nicht mehr ansprechbar und stirbt nach wenigen Wochen im Spital. [2]

1989 Die Zerstörung durch den Brand bedingt Renovationsarbeiten an der Liegenschaft Nr. 17, die dadurch verändert wird. Die Liegenschaft Nr. 19 weist an der Fassade den originalen Besenwurf «mit glatt ausgesparter, linearer Kanten- und Eckmarkierung» auf. [3]

2021 Das Haus Seestrasse 19 gehört Renata Maria Bachmann aus Rotkreuz, das benachbarte Haus Seestrasse 17 ist im Besitz von Rolf Ernst Pfund aus Wollerau SZ. Die Liegenschaft Nr. 17 umfasst fünf Wohnungen, die Nr. 19 sieben Wohnungen. [4]


Karte

Die Karte wird geladen …



Einzelnachweise

  1. Grünenfelder, Josef, Die Kunstdenkmäler des Kantons Zug, Neue Ausgabe, Bd. 2, Die ehemaligen Vogteien der Stadt Zug, Bern 2006, S. 134 und 137
  2. Steiner, Hermann et al., Wasser und Feuer. 100 Jahre Feuerwehr Cham 1888–1988, Cham 1988, S. 88
  3. Grünenfelder, Josef, Die Kunstdenkmäler des Kantons Zug, Neue Ausgabe, Bd. 2, Die ehemaligen Vogteien der Stadt Zug, Bern 2006, S. 137
  4. www.zugmap.ch, Einträge Grundstücknummern 288 und 1285 [Stand: 15.04.2021]