Poststrasse Übersicht

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Haus Poststrasse 7 befindet sich im Bau; auch andere Liegenschaften entlang der Poststrasse werden hochgezogen, 1907
Nächtliche Poststrasse, März 1981
Poststrasse mit Haus Poststrasse 7, Februar 1997
Poststrasse 2017

Die Strasse verbindet den Bahnhof Cham mit dem Rabenplatz und damit den Verkehrsknotenpunkt mit dem einstigen Gewerbezentrum Chams. Die Besiedlung der Strasse und des Quartiers entstand um 1910 in der Gestaltungssprache des Heimatstils.


Chronologie

1864 Der Bahnhof und das Dorf sind über Fusswege und über die neu angelegte Bahnhofstrasse erschlossen. [1]

1910 Baumeister Hans Miesch (1880–1941) bebaut das ganze Bahnhofsgebiet und erstellt 1910 auf eigene Rechnung die Poststrasse. Diese bekommt diesen Namen, weil Miesch auch die neue Post am Rabenplatz erbaut.

2005 Die Poststrasse wird für 490'000 Franken umgestaltet. Die Strasse ist für die Durchfahrt gesperrt. Dadurch wird die Strasse fussgängerfreundlich und mit Bäumen attraktiver gestaltet. Die Strasse wird so zu einer «Mischverkehrsfläche». [2]


Einzelnachweise

  1. Grünenfelder, Josef, Die Kunstdenkmäler des Kantons Zug, Neue Ausgabe, Bd. 2, Die ehemaligen Vogteien der Stadt Zug, Bern 2006, S. 132
  2. Antrag des Gemeinderates an die Gemeindeversammlung, 27.05.2005