IG Hirse

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernte auf dem Hirsefeld von Peter Werder, Bibersee
Chamer Hirse, auf dem Feld von Peter Werder, Bibersee
Zuger Hirsebier, Werbung der Brauerei Baar
Etikette des Zuger Hirsebiers

Die 2014 gegründete IG Hirse setzt sich zum Ziel, mit verschiedenen Hirseprodukten und Aktivitäten die Pflanze wieder aufleben zu lassen. Bekannt geworden ist das Zuger Hirsebier der Brauerei Baar.


Chronologie

2013 Im Frühling sät Landwirt Peter Werder im Weiler Bibersee Hirse an, die dann im September geerntet wird. Werder bewirtschaftet als einziger Zuger Bauer ein etwa ein Hektaren grosses Feld mit Hirse. [1]

2014 Am 10. April wird die IG Hirse gegründet. Die Interessensgemeinschaft will den einheimischen Hirseanbau und den Vertrieb von Hirseprodukten fördern. Zusammen mit der Brauerei Baar präsentiert die IG das «Zuger Hirsebier». Gebraut wird das Bier aus Hopfen und Malz in Baar. Der wichtigste weil namensgebende Bestandteil, die Hirse, stammt aber aus Cham. Abgefüllt in 33 Zentiliter-Flaschen und mit einer passenden gelb-goldenen Etikette versehen wird das Hirsebier rasch zum Werbeträger für die neue IG und die Brauerei Baar im Ennetsee. Am 10. Mai wird das Hirsebier am Dorfmärt erstmals ausgeschenkt. Vom 27. Oktober bis zum 10. Dezember finden die ersten Chamer Hirsewochen statt: In Umlauf kommen auch Backwaren (Hirsebrot, Hirsegipfeli und Hirsebärli) in den Bäckereien Amstad, von Rotz und Nussbaumer sowie die Hirsewurst in der Metzgerei Balmer und im Landhaus Steirereck im Kreuz. [2]

2017 In den ersten drei Jahren werden über 150'000 Flaschen Zuger Hirsebier verkauft. [3] Im November erhält das Zuger Hirsebier der Brauerei Baar am ersten «Swiss Beer Award» in Bern das Gold-Label für hervorragende Braukunst. [4] Die Hirsewürste verkauft jetzt die Städtlimetzg an der Zugerstrasse 43.


Weblink

http://www.zuger-hirse.ch


Einzelnachweise

  1. www.zuger-hirse.ch [Stand: 04.11.2017]
  2. Neue Zuger Zeitung, 15.10.2014. www.zuger-hirse.ch [Stand: 04.11.2017]
  3. Chomerbär, offizielle Zeitschrift für Cham und Umgebung 202, 2017, S. 7
  4. Zuger Zeitung, 29.11.2017