Hausheer Jakob (1804–1881)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakob Hausheer war ein Tierarzt aus Friesencham, der im kantonalen Sanitätsrat mitwirkte und ab 1833 in Einsiedeln praktizierte.

Portrait fehlt

Es ist kein Portrait dieser Person verfügbar.

Vorname: Jakob
Nachname: Hausheer
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 9. Dezember 1804
Geburtsort: Cham ZG
Todesdatum: 12. Dezember 1881
Todesort: Einsiedeln SZ



Titelblatt des Aufsatzes «Beobachtung und Behandlung einer kolikähnlichen Krankheit, als Folge eines kleines Theils der zurückgebliebenen Nachgeburt bei einer Pferdestute», 1839

Stationen

1804 (Beat) Jakob Hausheer kommt am 9. Dezember in Friesencham zur Welt. Seine Eltern sind Baltasar und Anna Marie, geborene Schwerzmann. [1]

1825 Hausheer erlangt das kantonale Patent als Veterinär. Im gleichen Jahr wird Hausheer in den kantonalen Sanitätsrat berufen (bis 1834). [2]

1833 Hausheer zieht nach Einsiedeln SZ um. Er ist verheiratet mit Anna Marie, geborene Gross.

1839 Veterinärmediziner Hausheer publiziert den Aufsatz «Beobachtung und Behandlung einer kolikähnlichen Krankheit, als Folge eines kleines Theils der zurückgebliebenen Nachgeburt bei einer Pferdestute» in einer seit 1816 herausgegebenen Fachzeitschrift für Tierheilkunde. [3]

1881 (Beat) Jakob Hausheer stirbt in der Nacht vom 12. auf den 13. Januar in Aadorf TG im Alter von 76 Jahren («in Folge Altersschwäche»). [4]


Einzelnachweise

  1. Zumbach, Ernst, Zuger Ärzte, Apotheker, Zahn- und Tierärzte, Zug 1940, S. 18
  2. Zumbach, Ernst, Zuger Ärzte, Apotheker, Zahn- und Tierärzte, Zug 1940, S. 18
  3. Archiv für Thierheilkunde, Band 8, 1839
  4. Neue Zuger Zeitung, 15.01.1881. Zumbach, Ernst, Zuger Ärzte, Apotheker, Zahn- und Tierärzte, Zug 1940, S. 18