Meier Kaspar (1828–1885)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaspar Meier war ein Chamer Landwirt von Bibersee und Politiker. Er war Gemeindepräsident und wanderte schliesslich nach Neuseeland aus.

Portrait fehlt

Es ist kein Portrait dieser Person verfügbar.

Vorname: Kaspar
Nachname: Meier
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 15. September 1828
Geburtsort: Cham ZG
Todesdatum: 10. Dezember 1885
Beruf: Landwirt, Politiker, Kantonsrat, Gemeindepräsident, Ersatzmann Obergericht
Partei: Freisinnig-Demokratische Partei






Stationen

1828 Kaspar Meier kommt am 15. September in Cham zur Welt. [1]

1856 Meier geht in die Politik. Er wird zuerst Grossrat, später Kantonsrat für die Freisinnigen (bis 1884). [2]

1866 Meier wird Gemeindepräsident von Cham. Er bleibt im Amt bis 1880. In seine Amtszeit fällt die aufwändige und politische heikle Aufteilung in Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinde. Meier leitet die Ausscheidungsverhandlungen. [3] Ebenfalls im Jahr 1866 wird Meier als Ersatzrichter ans Obergericht berufen; in dieser Funktion bleibt er bis 1874. [4]

1884 Meier wandert nach Neuseeland aus. Die Umstände dafür sind unbekannt. [5]

1885 Meier stirbt am 10. Dezember an einer Magenkrankheit im Alter von 57 Jahren in Neuseeland. In seinem Nachruf steht: «Gegen Arme und Bedrängte hatte er stetsfort eine offene Hand und war viel mehr für das Wohlergehen Anderer als für seine eigenen Interessen besorgt.» [6]


Einzelnachweise

  1. Gruber, Eugen et al., Geschichte von Cham, Bd. 2, Cham 1962, S. 308
  2. Bibliothek Zug, Zumbach-Personenkatalog. Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.05.2018]
  3. Gruber, Eugen et al., Geschichte von Cham, Bd. 2, Cham 1962, S. 38, 308
  4. Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.05.2018]
  5. Bibliothek Zug, Zumbach-Personenkatalog
  6. Neue Zuger Zeitung, 30.01.1886