Burri Philipp (1866–1905)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Burri war der Posthalter von Cham und auch ein ambitionierter Amateurfotograf.

Portrait von Burri Philipp (1866–1905)
Portrait von Philipp Burri (1866–1905)

Vorname: Philipp
Nachname: Burri
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 19. Februar 1866
Geburtsort: Cham ZG
Todesdatum: 2. Februar 1905
Todesort: Cham ZG
Beruf: Posthalter, Fotograf
Religion: römisch-katholisch





Stationen

1866 Burri wird als Sohn von Jost und Marie Burri-Bär am 19. Februar geboren. Er besucht die Schule in Cham, dann die Industrieschule in Zug und arbeitet auf einem Notariat in Morges VS. [1]

1897 Philipp Burri wird als Posthalter Nachfolger seines Vaters. Daneben betätigt er sich als ambitionierter, aber autodidaktischer Fotograf.

1899 Posthalter Burri ist auch Präsident des Männerchors Cham. [2]

1903 Aufgrund des grossen Postvolumens steigt Burri vom Posthalter zum Postverwalter auf.

1905 Kaum 40 Jahre alt, stirbt Philipp Burri am 2. Februar.

1950er-Jahre Erhalten geblieben seien Burris Abzüge von Familienbegegnungen und der Gegend rund um den Rabenplatz. Doch leider wird sein ganzes Archiv anlässlich einer Hausräumung anfangs der 1950er-Jahre im Zugersee versenkt. [3]


Einzelnachweise

  1. Steiner, Hermann, Der Kanton Zug und seine Fotografen 1850–2000, Rotkreuz 2000, S. 47
  2. Ryser, Hermann, 125 Jahre Männerchor Cham 1872–1997, Cham 1997, S. 85
  3. Steiner, Hermann, Der Kanton Zug und seine Fotografen 1850–2000, Rotkreuz 2000, S. 47