Bahnhof Cham, 21. Jahrhundert

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bahnhof in der Fischaugenperspektive, 2007
Bahnhof Cham mit Busbahnhof, 2017

Mit der Inbetriebnahme der Stadtbahn 2004 beginnt für den Chamer Bahnhof am Anfang des 21. Jahrhunderts ein neues Zeitalter.


Chronologie

2000 Der Bahnhof Cham wird vollumfänglich vom Zentralstellwerk in Zug aus gesteuert. Dennoch bleibt der Bahnhof Cham laut SBB eine der 250 «strategisch wichtigen Verkaufsstellen». Es gibt einen TicketCorner, eine offizielle Geldwechselstelle mit weltweitem Bargeldservice und ein Reisebüro. [1]

2001 Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG führen einen Shuttle-Bus zwischen Bahnhof Cham und Hünenberg ein. [2]

2004 Die Stadtbahn Zug nimmt ihren Betrieb auf. Dadurch wird Cham verkehrsmässig noch besser erschlossen.

2018 Heute fahren soviele Züge wie noch nie durch den Bahnhof Cham, mehrere Hundert pro Tag. Auch mehrere hundert Buskurse streifen den Bahnhof Cham, der damit zu einem wichtigen Ein- und Umsteigeort geworden ist. Trotzdem wurde der Bahnhof Cham in seiner Bedeutung zurückgestuft. Statt eines Bahnhofsvorstands leitet heute eine «Dienststellenleiterin» den Bahnhof Cham.


→ Zurück zum Kapitel Bahnhof Cham im 20. Jahrhundert

→ Zur Seite Bahnhof, Überblick


Fotogalerie

Der Bahnhof Cham im Oktober 2017

Einzelnachweise

  1. Neue Zuger Zeitung, 05.09.2000
  2. ZVB-Chronik 2001