Rombach, Kolonialwaren und Weine

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Rombach (1902–1968) verkauft während knapp drei Jahrzehnten Kolonialwaren und Weine an zwei Orten an der .


Chronologie

1942 Fritz Rombach, Deutscher und eigentlich Uhrmacher bei Landis & Gyr in Zug, gründet seine Handlung für Kolonialwaren und Weine im «Sonnhof» an der Luzernerstrasse. [1] Der «Sonnhof» an der Luzernerstrasse 28, 1939 erbaut, ist damals mit seinem verglasten Erdgeschoss ein sehr modernes Gebäude [2] und für Gewerbetreibende attraktiv.

1945 Nach Kriegsende ermittelt die Justizdirektion des Kantons Zug gegen alle Deutschen, die während des Krieges Mitglied der Deutschen Kolonie gewesen sind. Weil nichts gegen Rombach vorliegt, wird er nicht ausgewiesen und das Verfahren eingestellt. [3]

1946 Fritz Rombach und seine Frau Elsa kaufen die benachbarte Liegenschaft Luzernerstrasse 26, auf der Ostseite der Bahnhofstrasse. [4]

1952 Rombach zieht in der Nachbarschaft um, von der Luzernerstrasse 28 an die Luzernerstrasse 26, vom modernen «Sonnhof» in sein eigenes klassizistisches Gebäude. Rombach verkauft Liköre, Spirituosen, Weine, Lebensmittel, Fleischwaren, Spezereien, Schokolade, Kolonial- und Raucherwaren etc. «Neu führen wir auf immer wieder von Kunden geäusserten Wunsch Wurstwaren und Aufschnitt. Eine moderne Kühlanlage gibt Ihnen Gewähr, dass Sie bei uns immer frische Ware erhalten.» [5]

1958 Rombach wirbt mit seinen alkoholhaltigen Getränken: «Ganz besondere Aufmerksamkeit schenkt der Geschäftsinhaber dem Verkauf preiswerter, qualitativ hochklassiger Weine und Liköre.» [6]

1968 Fritz Rombach stirbt am 27. März. Seine Frau, Elsa Rombach-Fornari, übernimmt die Liegenschaft.

1972 Otto und Hanspeter Grüninger, Zürich, übernehmen die Liegenschaft von Rombach-Fornari. [7]


Einzelnachweise

  1. Zugersee-Zeitung, Festausgbe 12.-13.07.1958
  2. Grünenfelder, Josef, Die Kunstdenkmäler des Kantons Zug, Neue Ausgabe, Bd. 2, Die ehemaligen Vogteien der Stadt Zug, Bern 2006, S. 128
  3. Bundesarchiv Bern E 4320 (B) 1973/17 Bd. 24; Mitgliederliste 25.09.1944 sowie Staatsarchiv Zug, Regierungsratsprotokoll 1245 (18.07.1945)
  4. Staatsarchiv Zug, G 337, Gebäudeversicherung, Lagerbuch II, Cham, Ass. 273a
  5. Zugersee Zeitung, 19.09.1952
  6. Zugersee-Zeitung, Festausgabe 12.-13.07.1958
  7. Staatsarchiv Zug, G 337, Gebäudeversicherung, Lagerbuch III, Cham, Ass. 273a