Kirchenräte evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zug, Übersicht

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick

Die Reformierte Kirche des Kantons Zug wird 1863 öffentlich-rechtlich anerkannt. Die nach 1850 immer stärker fortschreitende Industrialisierung bringt mehr und mehr Arbeiter aus dem Kanton Zürich und weiteren mehrheitlich reformierten Kantonen ins Zugerland. Die Reformierten machen 1850 nur gerade 1% der Zuger Gesamtbevölkerung aus. Der Anteil steigt dann aber innerhalb von 50 Jahren auf 19% an (2018 lag er bei rund 14%). Die erste reformierte Kirche wird 1867 in Baar erbaut. Weitere Kirchen folgen 1906 in der Stadt Zug und 1915 in Cham.

Der Kirchenrat ist die Exekutive der Reformierten Kirche des Kantons Zug. Der Rat legt die Legislaturziele fest und setzt die Beschlüsse des 1997 erstmals gewählten kantonalen Parlaments (Legislative) – des Grossen Kirchgemeinderats – um.

Der Kirchenrat besteht aus neun Kirchenrätinnen und Kirchenräten. Sieben Mitglieder werden für jeweils vier Jahre von der Kirchgemeinde gewählt, zwei weitere vom Pfarrkonvent in den Kirchenrat delegiert. Der Kirchenschreiber übt beratende Funktion aus. [1]

Die Kirchenräte der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde des Kantons Zug aus Cham seit 1863 [2]:


Die Kirchenräte 19. Jahrhundert

  • [Vorname unbekannt] Stocker, im Amt vom 1863–1865
  • Heinrich Vogel (1822–1893), 1865–1886
  • Christian Oelhafen (1848–1916), 1887–1888
  • Johann Frick (1888–1897), 1891–1905
  • Johann Baumann, 1891–1905
  • Jakob Pfister (1851–1926), 1898–1926


Die Kirchenräte im 20. Jahrhundert

  • Rudolf Spinner (1873–1950), im Amt vom 1906–1921
  • Gottfried Schweizer (1879–1957), 1922–1941
  • Franz Eberhard (*1873), 1926–1929
  • Alfred Ruhoff (1900–2000), 1927–1931, Pfarrer
  • Paul Weber (1907–1995), 1931–1937, Pfarrer
  • Fritz Bauder (1884–1949), 1932–1949
  • Fritz Stucky (1895–1966), 1937–1949, Pfarrer
  • Hans Ellenberger (1895–1977), 1942–1957
  • Otto Schertenleib (1896–1974), 1958–1969
  • Ernst Egli (*1916), 1970–1973
  • Rudolf Baumann (*1936), 1971–1973
  • Ernst Hess (1927–2007), 1974–1981
  • Hans-Otto Mundhenke (*1941), 1980–1981, Pfarrer
  • Werner Baumann (*1926), 1980–1985
  • Albertus Gerritsma (*1939), 1986–1991
  • Peter F. Hänni (*1949), 1991–2001
  • Ulrich Schwendener (*1948), 1992–1995, Pfarrer
  • Walter Wäspi (*1956), 2000–2009


Die Kirchenräte im 21. Jahrhundert

  • Franco Sorbara-Frech (*1971), im Amt vom 2004–2005, Pfarrer
  • Walter Leuenberger (1945–2010), 2004–2008
  • Thomas Bär (*1960), 2008–
  • Michael Sohn (*1965), 2014–, Pfarrer


Einzelnachweise

  1. www.ref-zug.ch [Stand: 29.06.2019]
  2. Alle Namen und Daten aus: Staatsarchiv Zug, Zuger Personen- und Ämterverzeichnis [Stand: 01.02.2019]