Baumgartner-Werder Elisabeth (1927–1953)

Aus Chamapedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portrait von Baumgartner-Werder Elisabeth (1927–1953)
Portrait von Elisabeth Baumgartner-Werder (1927–1953)

Vorname: Elisabeth
Nachname: Baumgartner-Werder
Geschlecht: weiblich
Geburts­datum: 19. Juni 1927
Geburt­sort: Hünenberg ZG
Todes­datum: 16. Februar 1953
Todes­ort: Cham ZG

Elisabeth Baumgartner-Werder heiratet den aufstrebenden Rechtsanwalt und Politiker Heinrich Baumgartner. Doch schon ein Jahr nach der Hochzeit stirbt sie.




Stationen

1927 Elisabeth Werder kommt am 19. Juni im Weiler Stadelmatt in Unterhünenberg zur Welt, sie ist das zweitjüngste Kind der Familie Werder-Scherer. [1]

1952 Elisabeth lernt den Chamer Heinrich Baumgartner (1923–2013) kennen und lieben, sie heiratet den aufstrebenden Rechtsanwalt, der im gleichen Jahr seine eigene Anwaltspraxis eröffnet. Noch im gleichen Jahr, am 27. Dezember, stirbt Elisabeths Schwiegervater Heinrich Baumgartner-Widmer (1892–1952). [2]

1953 Kurz darauf erleidet Elisabeth Baumgartner-Werder eine dermassen schwere Darmerkrankung, dass sie am 16. Februar daran stirbt. Sie wurde nicht einmal 26 Jahre alt. «Wie tragisch griff nun aber der Tod mit rauher Hand ein! Ein schweres Leiden und ein rascher Tod zerstörten ein verheissungsvolles Leben und trennten zwei frohe, liebende Menschen.» [3] Heinrich Baumgartner überlebt seine Frau um 60 Jahre. Als Chamer Gemeindepräsident und Regierungsrat wird einer der bekanntesten und bedeutendsten Politiker des Kantons Zug im 20. Jahrhundert.


Einzelnachweise

  1. Zugersee-Zeitung, 20.02.1953
  2. Vgl. Anmerkung 1
  3. Vgl. Anmerkung 1