Bühlmann, Papeterie / Büromaschinen

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ida und Johann Josef Bühlmann mit den Kindern Gery und Rolf in Lausanne, 1965
Das Auto der Bühlmanns, ein Opel Rekord
Johann Josef Bühlmann mit seinen Söhnen Gery und Rolf

An der Knonauerstrasse 11 führten Johann Josef und Ida Bühlmann eine Papeterie, verkauften Büromaschinen und betrieben eine Schreibmaschinenschule. Johann Josef Bühlmann war zudem ein in Cham bekannter Theaterautor. [1]


Chronologie

1910 Fabrikarbeiter Josef Bühlmann kauft am 28. April die Liegenschaft an der Knonauerstrasse 11 von Josef Liniger. [2]

1919 Johann Josef Bühlmann kommt zur Welt. Er besucht die Schulen in Cham und interessiert sich für Geschichten und Sagen seiner Heimat. [3]

1942 Josef Bühlmann richtet in seiner Liegenschaft an der Knonauerstrasse 11 eine Papeterie ein.

1948 Johann Josef Bühlmann übernimmt am 28. Januar die elterliche Liegenschaft an der Knonauerstrasse 11 nach dem Tode seines Vaters Josef. [4] Bühlmann betreibt mit seiner Frau Ida (geborene Holzherr, 1922–2015) eine Papeterie und die angegliederte Schreibmaschinenschule.

1983 Rolf Bühlmann-Brügger (*1952) übernimmt in dritter Generation das elterliche Geschäft. [5] Er bietet weiterhin Bürotechnik an, seine Frau, eine gelernte Schneiderin, ergänzt das Angebot um Nähmaschinen.

2005 Johann Josef Bühlmann stirbt im Alter von 86 Jahren.

2017 An der Knonauerstrasse kann man «75 Jahre Bühlmann Cham» feiern. Ende Jahr geht Rolf Bühlmann in Pension.


Dokumente

Inserate


Einzelnachweise

  1. Werder, Charly, Wer? der Charly, Cham 2017, S. 238f.
  2. Staatsarchiv Zug, G 337, Gebäudeversicherung, Lagerbuch II, Cham
  3. Zugersee-Zeitung, Festausgabe, 12.–13.07.1958
  4. Staatsarchiv Zug, G 337, Gebäudeversicherung, Lagerbuch III, Cham
  5. Werder, Charly, Wer? der Charly, Cham 2017, S. 241