Kerez-Paravicini James (1820–1904)

Aus Chamapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portrait von Kerez-Paravicini James (1820–1904)
Portrait von James Kerez-Paravicini (1820–1904)

Vorname: James
Nachname: Kerez-Paravicini
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 5. November 1820
Geburtsort: Zürich ZH
Todesdatum: 1. Dezember 1904
Todesort: Zürich ZH
Beruf: Apotheker, Unternehmer

James Kerez-Paravicini war ein Apotheker, Finanzfachmann und Major in Zürich. Er half den amerikanischen Geschäftsleuten bei der Gründung der «Anglo-Swiss Condensed Milk Company» in Cham. Er war seit der Gründung für 12 Jahre im Verwaltungsrat, später nochmals 13 Jahre.



James Kerez-Paravicini (1820–1904)
Grabstein von James Kerez auf dem Friedhof Sihlfeld in Zürich
Detailaufnahme des Grabsteins

Stationen

1820 Jakob Kerez kommt am 5. November in Zürich zu Welt. [1] Er wird je nach Umfeld auch James oder Jacques genannt. Er entstammt einer alten Zürcher Familie. [2]

1866 James Kerez-Paravicini aus Zürich wird als einziger Schweizer Mitglied des Verwaltungsrates der Anglo-Swiss Condensed Milk Co.. [3]

1876 In der Zeitung inseriert Apotheker Kerez aus Zürich «Zahnpasta», «Zahnpulver», «Zahnplomben» und «Mundwasser». [4] Die Apotheke befindet sich am Weinplatz. [5]

1878 James Kerez-Paravicini lehnt eine Wiederwahl in den Verwaltungsrat der Anglo-Swiss ab. Er möchte, dass an seiner Stelle «eine jüngere Kraft gewählt» werde. Die Aktionäre entsprechen seinem Wunsch und wählen Bankier Carl Fierz-Landis (1852–1892) aus Zürich sowie Anton Haas-Imbach aus Luzern in den Verwaltungsrat. [6]

1879 Ein «Apotheker Kerez aus Zürich» ist Vizepräsident des Zuger Ornithologischen Vereins. [7]

1887 «J. H. Kerez» spendet nach der Vorstadtkatastrophe von Zug 20 Franken dem städtischen «Hülfskomite», dem David Page (1844–1903) angehört. Kerez’ Wohnsitz ist zu diesem Zeitpunkt «Renens près Lausanne». [8]

1891 Kerez kommt wieder in die Verantwortung: James Kerez-Paravicini kehrt als Mitglied des Verwaltungsrates der Anglo-Swiss zurück. [9] Nach einem internen Machtkampf holen ihn die Pages zurück. Er bleibt Anglo-Swiss-Verwaltungsrat bis zu seinem Tod 1904. [10] Kerez ist im Militär Major und befehligt das Trainbataillon VI. [11]

1894 Kerez ist einer der Organisatoren des Pferderennens des Schweizerischen Rennvereins in Zürich. Er ist zuständig für die Zuteilung der Tribünenplätze. [12] Im gleichen Jahr will er von der Korporation Zug ein Stück Land beim «Zuckerstöckli» im Gebiet der Schönegg erwerben, um dort eine Villa zu bauen. Doch die Verhandlungspartner werden sich nicht einig, auch wegen den Wald- und Quellenrechten, die mit dem Grundstück zusammenhängen. [13] Kerez meldet sich schlussendlich aus Bordighera an der italienischen Riviera: Er bedaure sehr, dass seine Kaufabsicht soviel Staub aufgewirbelt habe. [14] Schliesslich kommt der Verkauf doch noch zu einem erfreulichen Abschluss, und Architekt Carl Peikert (1858–1916) bekommt den Auftrag, die Villa zu erbauen. [15]

1899 Kerez kauft von der Korporation Zug nochmals ein Stück Land: Diesmal sind 120 Quadratmeter für 132 Franken im Gebiet Gimenen. [16]

1900 Weil Verwaltungsratspräsident Adolf Gretener (1850–1924) in der Kur weilt und Verwaltungsrat David Page (1844–1903) in Amerika für die Anglo-Swiss auf Reisen ist, übernimmt im August James Kerez – mittlerweile 80-jährig! – die Geschäftsführung des Weltkonzerns ad interim. [17]

1904 Jakob/James/Jacques Kerez stirbt am 1. Dezember im Alter von 84 Jahren. Er wird auf dem Friedhof Sihlfeld in Zürich beigesetzt. [18]


Privates

Er war verheiratet mit Katharina, geborene Paravicini (1827–1885). Sie stirbt in Bergamo und ist auch auf dem Friedhof Sihlfeld in Zürich beerdigt. [19]


Einzelnachweise

  1. www.findagrave.com [Stand: 04.12.2018]
  2. Debrunner, Werner, Die Kerez. Ein Geschlecht im Einflussbereich der Stadt Zürich, in: Zürcher Taschenbuch 1967, S. 1–16
  3. Zuger Volksblatt, 01.05.1878
  4. Zuger Volksblatt, 10.06.1876
  5. Appenzeller Kalender, Band 153, 1874
  6. Zuger Volksblatt, 01.05.1878
  7. Zuger Volksblatt, 29.10.1879
  8. Neue Zuger Zeitung, 27.07.1887
  9. Zuger Volksblatt, 29.04.1891
  10. Orsouw, Michael van, Stadlin, Judith, Imboden, Monika, George Page. Der Milchpionier, Zürich 2005, S. 186
  11. Allgemeine schweizerische Militärzeitschrift, Band 37/57, 1891
  12. Allgemeine schweizerische Militärzeitung, Band 40/60, 1894
  13. Zuger Volksblatt, 08./10./13./15./17.11.1894
  14. Zuger Volksblatt, 22.11.1894
  15. Zuger Volksblatt, 15.12.1894
  16. Zuger Volksblatt, 04.03.1899
  17. Orsouw, Michael van / Stadlin, Judith / Imboden, Monika, George Page. Der Milchpionier. Die Anglo-Swiss Condensed Milk Company bis zur Fusion mit Nestlé, Vevey / Zürich 2005, S. 175
  18. www.findagrave.com [Stand: 04.12.2018]
  19. www.findagrave.com [Stand: 04.12.2018]