Belmont John (1883–1955)

Aus Chamapedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portrait von Belmont John (1883–1955)
Portrait von John Belmont (1883–1955)

Vorname: John
Geschlecht: männlich
Geburts­datum: 17. Dezember 1883
Geburt­sort: Cham ZG
Todes­datum: 15. Juli 1955
Todes­ort: Cham ZG
Beruf: Schlosser

Johann/John Belmont aus Cham verbrachte viele Jahre seines Lebens in Nordamerika, um dann gegen Lebensende nach Cham zurückzukehren.



John und Mary Belmont mit ihrem Auto
John und Mary Belmont in Amerika


Stationen

1883 Johann Belmont kommt am 17. Dezember zur Welt, sein Vater ist ein fleissiger Fabrikarbeiter. Nach den Schulen in Cham absolviert Hans eine Schlosserlehre in Sarnen OW. [1]

1902 Im Alter von 19 Jahren und mit dem Lehrbrief in der Tasche wandert Johann Belmont nach Amerika aus. Er findet eine Anstellung beim Grosskonzern General Electric in New Jersey. In der Folge reiste Belmont, der sich jetzt John nennt, viel für die Firma herum, in fast alle Bundesstaaten Amerikas und in den pazifischen Raum. [2]

1918 Nach dem Ersten Weltkrieg kommt er zurück nach Europa. Doch nicht für lange; ihn zieht es wieder in die USA. [3]

1922 Am 6. September heiratet Belmont die Hünenbergerin Marie Villiger (*1898), die auf dem Hof Schachen in Unterhünenberg aufgewachsen ist und seit 1914 in Hünenberg See wohnt. Marie Belmont-Villiger betreibt in New York eine Wäscherei. [4]

1933 Die Ehe mit Marie Belmont-Villiger zerbricht, Marie kehrt alleine nach Cham zurück, wo sie wiederum einen Wäschereibetrieb aufzieht, zwar im Elternhaus an der Luzernerstrasse 80. Sie heiratet zwei Jahre später Ernst Schellenberg. [5]

1948 Mit einer Pension ausgestattet, kehrt John Belmont ins Elternhaus an der Zugerstrasse 36 in Cham zurück, gleichwohl ist er auf Lebensmittelgutscheine der Gemeinde Cham angewiesen. [6] «Man hörte seinen bunten Erzählungen gerne zu, immer fröhlich und fidel, wusste er immer lebhaft zu unterhalten. Eine rauhe Schale mit einem guten Herz war sein Charakteristikum.» [7]

1955 Johann/John Belmont stirbt am 15. Juli im Alter von 71 Jahren. [8]


Würdigung

John Belmont war mit seiner Auswanderung in die Vereinigen Staaten und seiner späteren Rückkehr nach Cham gewiss eine Ausnahmefigur seiner Zeit. Er sprach in seinen letzten Jahren Chomer Mundart mit einem amerikanischen Akzent. [9]


Einzelnachweise

  1. Zugersee-Zeitung, 29.07.1955
  2. Zugersee-Zeitung, 29.07.1955
  3. Zugersee-Zeitung, 29.07.1955
  4. Freundliche Auskunft von Rita Fischer-Corrent, Cham, 07.12.21
  5. Freundliche Auskunft von Rita Fischer-Corrent, Cham, 07.12.21
  6. Freundliche Auskunft von Marie Theres Widmer, Cham, 30.11.2021
  7. Zugersee-Zeitung, 29.07.1955
  8. Zugersee-Zeitung, 29.07.1955
  9. Freundliche Auskunft von Marie Theres Widmer, Cham, 30.11.2021